Provence ReiseImpressionen

Lavendel

Wenn man in Umfragen das Stichwort Provence nennt, dann kommt in den meisten Fällen sofort die Reaktion mit dem Wort Lavendel. Kaum eine andere Pflanze ist so eng verbunden mit der Provence wie der Lavendel.

Aber warum ist er genau hier in der südfranzösischen Provence so präsent? Die Lavendelpflanze, die seit dem Altertum bekannt und auch in einigen Regionen kultiviert wurde stammt wohl original von den Kanarischen Inseln und ist auch aus Persien bekannt. Der Olivenbaum wurde von den Phöniziern in Frankreich erstmals eingeführt und gepflanzt und etwa zur gleichen Zeit sollen sie auch den Lavendel in den Süden des Landes gebracht haben. Er wurde schnell als eine Art Allheilmittel angesehen, da er beruhigende, antirheumatischen und schmerzlindernde Eigenschaften mitbrachte. Dazu kam noch seine duftende Note, die besonders von Frauen geliebt wurde. Als Öl, im Parfüm, in Salben und Seifen fand der Lavendel seine Verwendung.

"Es ist himmlisch," schrieb Madame de Sevign, die große Dame der Briefkunst, im 17. Jahrhundert über den Lavendel, "Ich berausche mich jeden Tag daran, ich habe es in meiner Tasche. Es ist eine Sucht wie der Tabak: wenn man sich daran gewöhnt hat, kann man es nicht mehr entbehren".

Bereits zur Zeit von Madame de Sevign brach im französischen Adel die Sucht nach Parfüm aus und bescherte dem Lavendel einen exzellenten Ruf als Duftspender, aber dann Im 19. Jahrhundert erfasste die Sucht nach Duft und Parfums auch die breiten Massen im Volk. Nun wurden riesige Mengen an Lavendelöl benötigt und ab dem Beginn des 20. Jahrhunderts entstanden die ersten großen Lavendelplantagen.

Heute ist Lavendel in der ganzen Provence präsent und in den frühen Sommermonaten ist die Farbe dieser Pflanze in der Landschaft nicht zu übersehen.

 

Lavendel Fotogalerie

Wenn Sie auf ein Foto klicken öffnet sich das Foto als Zoom. Sie können dann durch die Lavendelfelder der Provence wandern, indem sie auf den Doppelpfeil klicken..

Hinweise und Tipps

 

Auch wenn es teilweise etwas teuer ist - bringen sie sich ein paar duftende Erinnerungsstücke aus der Provence mit. Dies können kleine Flaschen Lavendelöl oder auch Seifen sein.